Log in

"Auf dem Weg"

Auf dem Weg

Liebe Leserinnen und Leser,

zwischen der Andreaskirche Uhlbach und der Petruskirche Obertürkheim liegen 1,2 km. Mit dem Fahrrad auf dem „Millionenweg“ braucht man für die Strecke ungefähr drei Minuten. Drei Minuten durch die Weinberge mit Blick auf Obertürkheim oder Uhlbach, je nachdem in welche Richtung man fährt. Ein wunderbarer Weg mit wunderbarer Aussicht. Als das Titelbild dieses Heilix Blättle entstanden ist, war ich auf dem Weg nach Obertürkheim …
Jetzt ist Friederike Weltzien in den Ruhestand gegangen und nach Berlin gezogen. Damit greift diesen Sommer die Kürzung, die angekündigt war: es wird in Zukunft in Obertürkheim und Uhlbach nur noch einen Pfarrer geben. Das ist eine Halbierung des geistlichen „Personals“ – und das ist wiederum eine Herausforderung für die ganze Gemeinde.
Das meistern wir nur, wenn wir uns gemeinsam als Gemeinden auf den Weg machen.
Zum Beispiel wenn wir an einem Sonntag im Monat nur einen Gottesdienst feiern. Dann müssen sich die Uhlbacher mal auf den Weg nach Obertürkheim, die Obertürkheimer mal auf den Weg nach Uhlbach machen.
Solange die Gottesdienste gut besucht sind, werden wir im Normalfall weiterhin zwei Gottesdienste feiern – aber es kann sein, dass wir am Morgen nur den Gottesdienst in der einen Kirche feiern und dafür in der anderen Kirche am Abend. Wir schauen, wohin der Weg uns als Gemeinden führt.
Sie haben Ideen für unsere Gemeinden? Herzlich willkommen! Wir sind auf dem Weg, und dass sich da jetzt einiges verändert, ist klar.

Aber was für eine wunderbare Aussicht für uns als Obertürkheimer und Uhlbacher evangelische Christ*innen:
dass wir miteinander unterwegs sind,
durch die Zeit, die wir gerade erleben,
mit Jesus Christus an unserer Seite,
zu den Menschen, die uns brauchen,
gestärkt durch Gottesdienste, durch Gebete und das Miteinander.

Ich freue mich auf das gemeinsame „auf dem Weg“ sein in Obertürkheim und Uhlbach,

Ihr Pfarrer Jakob Spaeth

Letzte Änderung amMittwoch, 07 Juli 2021 15:53
Mehr in dieser Kategorie: « Besinnung Besinnung »