Log in

Andacht

Andacht

Liebe Gemeinde,
Barack Obama und die Rock-Legende Bruce Springsteen versuchen das scheinbar Unmögliche: Mit einem Podcast wollen sie Brücken bauen zwischen den „Lagern“ in den USA. „Die USA sind so gespalten, wie sie es in unseren Lebzeiten noch nicht waren“, sagt Barack Obama in einer Vorschau für den Podcast. „Wie können wir zurückfinden zu einer amerikanischen Geschichte, die uns wieder mehr zusammenbringt?“
Nicht erst seit der Corona-Pandemie stellt sich eine ähnliche Frage auch in Deutschland. Doch nun gehen die Gräben selbst durch Familien, Vereine und Gemeinden, die bisher fest zusammengestanden sind. Die gegenseitige Ungeduld und das Unverständnis wachsen von Tag zu Tag. Jede und jeder von uns ist aber gefordert, etwas dazu beizutragen, dass wir im Gespräch bleiben und Lebenswirklichkeiten wahrnehmen, die so ganz anders sind, als unsere eigene. Ein ganzes Jahr lang wollen wir mit den Nachtschicht-Gottesdiensten dazu einen Beitrag leisten und Menschen einladen, die Brückenbauer/innen in die verschiedensten Himmelsrichtungen sind. Dabei soll uns in besonderer Weise das Vorbild Jesu inspirieren, wie es die Jahreslosung 2022 vermittelt. Jesus sagt da: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen." (Johannes 6,37)
Wir können und sollen ganz klar und fröhlich unsere Meinung – unsere „Farbe“ – in das gesellschaftliche Zusammenspiel einbringen. Doch mit offenen Armen und Augen für unsere Gegenüber und nicht mit erhobenen Fäusten und wüsten Beschimpfungen. Wenn wir nicht meinen, die Wahrheit alleine „gepachtet“ zu haben, dann kann zwischen uns etwas wunderbar Neues entstehen – wie hier ein köstliches Stück Himmelblau. Wenn wir mutig Schritte auf andere zugehen, dann kommen wir dem Himmel ein Stück näher, selbst wenn sie uns zurückweisen sollten.
In den Nachtschichten 2022 werden wir hoffentlich bewegende Geschichten erzählen können, wie Menschen sich trauen, über schmale Brücken zu gehen. Doch wie schön wäre es, wenn wir alle im Neuen Jahr selber solche Geschichten „schreiben“ würden: Geschichten der Verständigung über alle Unterschiede hinweg. Wir leben alle davon, dass es einen gab, der alle Gräben zwischen sich und uns für immer überwunden hat und uns mit ausgebreiten Armen entgegenkommt. Wie sollten wir da die Arme und Augen voreinander verschließen?!
Ein gutes, versöhnliches und behütetes Neues Jahr wünscht,
Ihr Pfarrer Ralf Vogel

Unser Titelbild zeigt die Grundidee der neuen Werbekampagne der Nachtschichten 2022

Letzte Änderung amMittwoch, 15 Dezember 2021 09:26