Log in

Infoscreen Augsburger Straße

Visualisierung Infoscreen Visualisierung Infoscreen

Der Infoscreen Augsburger Straße
– hier wächst sichtbar zusammen, was zusammengehört!

Das Leben in unseren Kirchengemeinden und kirchlichen Gebäuden ist enorm vielfältig: Gottesdienste der unterschiedlichsten Art, Konzerte, "Offene Kirche", Tee- und Lesestunde und vieles mehr. Gleichzeitig ist mit dem Stadtteil- und Familienzentrum (SFZ) "Die Heidelbeere" in der Andreaskirche nochmals eine besonders schöne Form des Zusammenlebens ermöglicht worden. Die Mitarbeiter/innen der Kirchengemeinde und des SFZ kommen immer wieder auf neue, tolle Formen der Kooperation, wie dem Kleidertausch- oder dem Repair-Café.
All diese Veranstaltungen und Chancen zum Zusammenwachsen im Stadtteil sollten bekannt werden und die Menschen sich eingeladen fühlen. Plakate sind eine alte und bewährte Form dafür. Neben der Volksbank in Obertürkheim versucht die Kirchengemeinde seit vielen Jahren in einem Schaukasten, alle Passant*innen mit vielfältigsten Plakaten zu erreichen und bietet diese Fläche auch seit einigen Monaten dem SFZ an. Doch das Ergebnis ist ein eher unübersichtlicher "Blätterwald".
Nun möchte die Kirchengemeinde in Kooperation mit dem SFZ einen großen Schritt nach vorne gehen. Als Pilotprojekt unserer Landeskirche werden wir in diesem Schaukasten ein Infoscreen anbringen, der es uns zukünftig erlaubt, dort aktuelle Informationen auf eine Weise zu platzieren, die Lust macht, hinzuschauen: Schöne Plakatmotive wechseln sich so ab, sodass es immer übersichtlich bleibt. Und auch kleinere Veranstaltungen in Uhlbach und Obertürkheim können dort attraktiv platziert werden. Auf lange Sicht ist geplant, dass dann auch am Uhlbacher Platz so ein Screen steht. So kann man in beiden Teilen der Gemeinde von allen Aktivitäten etwas mitbekommen und es kann zusammenwachsen, was nun zusammengehört.
Dieser scheinbar kleine technische Fort-Schritt ist ein großer Schritt für uns als Gesamtkirchengemeinde und für das Zusammenwachsen im Stadtteil. Doch dieser Fortschritt bedeutet zunächst bauliche Verbesserungen am Schaukasten. Dann kommen die Kosten für Bildschirms und Software dazu. Daher bitten wir alle Leser*innen des Heilix Blättle herzlich zu überlegen, ob sie das innovative Projekt mit einer großzügigen Spende unterstützen könnten. Aus den eingehenden Spenden würden wir dann auch gerne - falls möglich - den "Geschwisterscreen" für Uhlbach finanzieren.
So bitten wir Sie herzlich um Ihre Spende unter dem Stichwort "Infoscreeen" auf das Konto der Evang. Kirchenpflege, DE 91 6006 0396 0085 0530 07
Vielen Dank!

Letzte Änderung amMittwoch, 06 April 2022 12:05